Goldenes Gauehrenzeichen für Kolb und Gasteiger

Georg Kolb und Sebastian Gasteiger sen. (Leal Wast) gehören zu den Ankern beim Trachtenverein GTEV „D´Jenbachtaler“ Bad Feilnbach. Ihre Verdienste im Trachtenverein, der im kommenden Jahr sein 140-jähriges Bestehen feiert, würdigten Hans Schaberl, Vertreter Gebiet Mangfall und der erste Vorsitzende vom Gauverband 1, Michael Hauser mit der Verleihung des Gauehrenzeichens in Gold.

Wie Hans Schaberl in seiner Laudatio betonte, seien beide Ehrenzeichenträger prägende Mitgestalter eines soliden Vereinslebens mit Vorbildfunktion für die Jugend. Dabeisein bei weltlichen und kirchlichen Festen, Gauwallfahrten und Gaufesten, sowie kameradschaftliche Anteilnahmen durch letztes Geleit eines verstorbenen Vereinsmitglieds gehören für sie zur Vereinskultur. Maßgebend für ein goldenes Gauehrenzeichens waren außerordentliche Verdienste.

Vor 50 Jahren trat Georg Kolb dem Verein zur Pflege und Erhalt von Tracht, Brauchtum, Kultur und Heimat am Wendelstein ein. Seit 34 Jahren gehört er als ständiges und unverzichtbares Mitglied dem Ausschuss an und wird darin wegen seiner ausgeglichenen Art, Ansicht und Meinung geschätzt. Von 1989 bis 2001 war er Beisitzer in der Vorstandschaft und fungiert seit 2002 als zweiter Schriftführer.

Ein Trachtler mit Herz und Leidenschaft ist der „Leal-Wast“, Sebastian Gasteiger sen., der vor 50 Jahren sich den Jenbachtalern anschloss und seit 1977 bis heute dem Vereinsausschuss angehört. Prägende Stationen waren Vorplattler, 1. Vorstand (1986 – 2007) und seit 2008 Brauchtumswart im Verein. Hans Schaberl und die jeweils amtierenden Gauvorsitzenden schätzten seine ruhige und sachliche Art als stellvertretender Gauvorstand von 1998 bis 2020.

Text & Bild: Peter Strim